Aktuelles

Juni 2021 

Flüchtlingslager Palabek, Nord-Uganda:

Die zweite Corona Welle hat Uganda erreicht und seit dem 6. Juni ist das Land in einem strengen Lockdown, der mindestens bis 30. Juli dauern soll.

Unsere Schule im Flüchtlingscamp ist daher bis auf weiteres geschlossen.

Die Situation für die Menschen ist dramatisch, da die eingeschränkte Mobilität zu massiv erhöhten
Preisen der Nahrungsmittel geführt hat und fehlender Regen auch die Ernte vertrocknen lässt. 

Pajok, Südsudan

Hier ist die Situation etwas entspannter und die Schule, mit ca. 300 Kindern, gut angelaufen.

 

Uganda erleben – Missionseinsatz 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mai 2021

Pajok, Südsudan:
Immer mehr Flüchtlingsfamilien wollen aus Nord-Uganda in ihre Heimat zurückkehren.
Darum hat TEP im April die Grundschule im Ortszentrum von Pajok um ein Primarschul-Gebäude mit
3 Klassenzimmern erweitert. Anfang Mai öffnete dann die Schule mit etwas über 300 Kindern.  

Freuen sich auf den Schulstart …  

 

 

 

 

 

 

Flüchtlingslager Palabek, Nord-Uganda:
Die Primarschule öffnete im April 2021 für die Klassen 4 – 6.
Zur Zeit nehmen etwas über 200 Schüler und Schülerinnen am Unterricht teil.
In einigen Wochen werden dann auch die Klassen 1 – 3 und die neue Klasse 7 folgen.

 

 

Januar 2021

Die Planungen für den Schulstart „nach Corona“ laufen auf Hochtouren.

Pajok, Südsudan:

Nach der Flucht  im April 2017 und einer sehr schwierigen, ungewissen Zeit im Norden Ugandas, sind in der Zwischenzeit bereits einige Familien wieder nach Pajok, zurückgekehrt und der Wunsch nach Wiedereröffnung der Schule wird immer grösser. Die Planung geht sehr positiv voran, einem Start im Februar 2021 steht wohl nichts mehr im Weg. 

Flüchtlingscamp Palabek, Nord Uganda:

Abhängig vom Regierungsbeschluss Uganda’s wird der Start des Schulbetriebs auf März 2021 geplant.

Dezember 2020

Helfen Sie mit ?

Zur Kampagne